This is very old and outdated translation. If you can read English or Russian please use up-to-date English version or Russian version.

If you want to help to update the translation please contact me. New translation is based on GetText and can be edited with transifex.com. It is already machine-translated and need only proof-reading and may be some copy-pasting from here.


TRegExpr ist eine Sammlung von einfach zu benutzenden Routinen, um mächtige, vorlagenbasierte Zeichenkettenvergleiche durchzuführen, beispielsweise zur Prüfung von strukturierten Dateneingaben in Datenbanken wie beispielsweise Telefonnummern mit Vorwahlen, Sozialversicherungsnummern, Web-Applikationen, komplexere Suchen & Ersetzen-Vorgänge, Werkzeuge zur Durchforstung von Dateibeständen nach regelbasierenden Ausdrücken und so weiter.

Du kannst mit TRegExpr leicht und schnell die korrekte Syntax einer E-Mail-Adresse prüfen, Telefonnummern in einem Text erkennen, URLs aus Qelltexten von Web-Seiten extrahieren, unterschiedliche Schreibweisen eines Ausdruckes finden und durch eine einzige ersetzen. Es bleibt Deiner Fantasie überlassen, wozu Du TRegExpr noch benutzen kannst. Die Suchvorlagen (im folgenden Templates genannt), können zur Laufzeit geändert werden, ohne dass eine Neuübersetzung des Programmes notwendig würde!

Diese Bibliothek, die ich hiermit in die Freeware lege, ist eine Delphi-Portierung der Routinen, die Henry Spencer als V8-Routinen herausbrachte, um damit eine Untermenge der Regulären Ausdrücke von Perl handhaben zu können.

Demgegenüber ist TRegExpr vollständig in einfachem Object-Pascal geschrieben und wird mit dem ganzen Quelltext kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der originale C-Quelltext wurde verbessert, in eine Klasse TRegExpr gekapselt und in einer einzigen Datei gespeichert: RegExpr.pas.

Du brauchst also keine DLL mehr für Reguläre Ausdrücke!

Um die Bibliothek zu installieren, kopiere einfach RegExpr.pas in ein Verzeichnis Deiner Wahl und/oder füge den Pfad zu diesem Verzeichnis in Delphis Projekt-Manager hinzu.

Das ist schon alles!

Danach benutze einfach das TregExpr-Objekt oder die globalen Routinen in Deinem Projekt (beachte die Beispiele).

Schaue Dir mal die einfachen Beispiele an und studiere die Syntax der Regulären Ausdrücke (Du kannst natürlich auch das Demo-Projekt für Studienzwecke heranziehen und damit auch Deine eigenen Regulären Ausdrücken ausarbeiten oder debuggen).

Du kannst sogar Unicode (d.h. Delphis WideString) benutzen – weiteres unter „Wie wird Unicode benutzt?“.

Wirf auch einen Blick auf die Was gibt’s Neues web-Sektion für die neuesten Änderungen.

Und natürlich sind Kommentare, Ideen, Vorschläge und sogar Bug Reports willkommen.

Danksagung

  • Guido Muehlwitz - er fand und behob einen ärgerlichen Fehler bei der Bearbeitung von grossen Strings
  • Stephan Klimek - er testete in CPPB und schlug einige Features vorund implementierte sie auch gleich
  • Steve Mudford - er implementierte den Offset-Parameter
  • Martin Baur (www.mindpower.com) - Deutsche Hilfe,nützliche Vorschläge
  • Yury Finkel - er implementierte die UniCode-Unterstützung, fand und behob einige Fehler
  • Ralf Junker - er implementierte einige Features, zahlreiche Optimierungsvorschläge
  • Simeon Lilov - Bulgarische Hilfe
  • Filip Jirsák und Matthew Winter (wintermi@yahoo.com) – Hilfe bei der Implementation des „genügsamen“ Moduls
  • Kit Eason - Viele Beispiele un die Einführung im Hilfe-Abschnitt
  • Juergen Schroth - bug hunting and usefull suggestions
  • Martin Ledoux - French help
  • Diego Calp (mail@diegocalp.com), Argentinien – Spanische Hilfe

Und viele andere – für die grosse Arbeit des Fehlerfindens!